Beziehungsbegeleitung zwischen Eltern und ihren Kindern - Was ist Beziehungsbegleitung?
Was ist Beziehungsbegleitung?

In Zeiten schwieriger Beziehungsgestaltung, steigenden Scheidungsraten und Patchwork Familien wird es immer schwieriger Kontakte in positiver Weise aufrecht zu erhalten.

Häufig geraten beide Elternteile nach einer Trennung in emotional belastende Situationen. Meistens besteht der Vorsatz die Kinder nicht in diesen Konflikt rein zu ziehen. In der Praxis gerät man dann oft an eine scheinbar unüberwindbare Hürde. Der Paarkonflikt tritt wieder an die Oberfläche und noch nicht verarbeitete Verletzungen machen sich heftig bemerkbar. Dadurch wird es erschwert die Elternebene von der Beziehungsebene zu trennen und so gerät das Kind zwischen die Fronten.

Oft bleibt nach vielen gescheiterten Versuchen eine positive Lösung zu finden und den Zugang des Kindes zu beiden Elternteilen möglich zu machen, nur noch der Weg zum Gericht. Dort stößt man aber auch an die Grenzen dessen was die Justiz für die Familien zu leisten vermag. Als Alternative könnten sich dann Besuchskaffees anbieten. Diese leisten auch immer wieder sehr gute Arbeit, wenn es um die Annäherung zwischen einem Elternteil, der längere Zeit keinen Zugang zu dem oder den Kindern hatte.
Was leider in den Besuchskaffees häufig, auf Grund der Förderrichtlinien des Ministeriums, nicht geleistet werden kann ist die Beziehungsarbeit, die zwischen den Eltern zum Wohle ihres Kindes stattfinden muss.

Beziehungsarbeit unter diesem Aspekt meint eine Loslösung von der Paarbeziehung, im günstigsten Fall in einer liebevollen Weise das Loslassen des Partners. Damit verbunden muss eine Wertschätzung des ehemaligen Partners als Vater oder Mutter des gemeinsamen Kindes erfolgen.

Dies kann die Grundlage für eine erfolgreiche Beziehungsgestaltung nach einer Scheidung oder Trennung zwischen allen Beziehungspartnern auf einer neuen Ebene sein. Im günstigsten Falle schafft es Freiraum und liebevollen Umgang zwischen allen Beteiligten.

Edith Halasz-Sandhu

Diplomierte Sozialarbeiterin, Mediatorin, Besuchsbegleiterin